Liebe Leserin und lieber Leser, jetzt wird’s kurz und schmerzlos: Ich höre auf! Mit dem Bloggen. Vorerst.

Warum? Es ist einfach: Ich habe keine Lust mehr. Nach über zwei Jahren Bloggen mit einer großen Portion Herzblut, kreativen Ideen und sprudelnden Texten ist die Quelle ist versiegt, das Feuer aus. Ich habe das Gefühl, euch Lesern auf finfint. keinen Mehrwert mehr geben zu können. Alle Kuchen sind gebacken, alle Fotos gezeigt. Ich möchte euch keinen Blog bieten, der sich nicht mit Schmackes liest, der Altes aufwärmt, der an Qualität verliert. Und auch keinen, der über Monate brach liegt.

Ich möchte gern D A N K E sagen! Vor allem habe ich den Austausch mit euch gemocht, liebe Leser. Ihr, von denen ich nicht wusste, wie zur Hölle ihr meinen kleinen Blog gefunden habt, die ihr aber so zahlreich hier kommentiert, leise mitgelesen, mir Mails geschrieben, Skandinavienfotos geteilt und Kuchen nachgebacken habt. Die vielen Reaktionen zu Scandinavia in a Snapshot … – ich bin heute noch ganz baff. Ihr seid absolute spitze! Danke für die tolle Zeit!

Und ihr liebe Fellow-Blogger, was haben wir zusammen gelacht, diskutiert, gemeinsam gegessen und fotografiert! Die Bekanntschaften mit euch möchte ich nicht missen, und wir werden uns – privat und beruflich – weiter über den Weg laufen. Ich verlasse diesen Blog mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, da ich nun mehr Zeit habe, eure Blogs zu verfolgen und dort zu kommentieren. Beides ist vorher der Zeit zum Opfer gefallen. Die Entwicklung der Blogosphäre verfolge ich mit Spannung weiter. Holly und Sandra haben kürzlich interessante Artikel zu zwei topaktuellen Themen veröffentlicht, die die Blogwelt denke ich noch länger prägen werden. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Meine Seite bleibt, stöbert gern durch’s Archiv. Und früher oder später sehen wir uns online wieder.

Zu guter Letzt, und bevor das Rezept für den Kracher-Schokokuchen kommt, hier noch meine Lesetipps für euch: Schwedenfans finden ihr Glück bei Lussekatt und Verliebt in Schweden, zwei meiner absoluten Lieblingsblogs, Liebhaber der Easypeasy-Küche bei der weltliebsten Küchenchaotin Mia. Und psst, ein Geheimtipp: Wortkonfetti. Ist unheimlich gut gemacht und yay, ich mag die leichte Brise, die Sandra aus dem Norden in mein rheinisches Wohnzimmer schickt. Und wenn ihr die besten Kuchen sucht, kommt ihr an Jeanny nicht vorbei. Der Online-Besuch bei ihr gehört zu meinem festen Sonntagswohlfühlritual.

Macht’s gut ihr Lieben, tausend Dank für Alles, bis irgendwann an anderer Stelle, Gruß und Kuss

Barbara

IMG_4100

Knaller Schokokuchen aus Schweden in gleich drei Versionen

So finfint., weil dieser {kladdkaka} obercremig ist

In Anlehnung an ein Rezept von Arla.

Grundzutaten:

150 g Butter
150 g Zartbitterschokolade
3 Eiweiß, 2 Eigelb
270 g Zucker
120 g Mehl

Extrazutaten Version 2: Schokokuchen mit Cheesecake-Swirl
200 g Frischkäse
1 Eigelb

Extrazutaten Version 3: Beeriger Schokokuchen

frische Beeren oder TK-Beeren nach Lust und Laune, z.B. Him-, Blau- oder Erdbeeren

So geht’s:

1. Den Ofen auf 175° C vorheizen.
2. Die Butter in einem Kessel schmelzen lassen. Die Schokolade in Stücke brechen, zur Butter geben und ebenfalls schmelzen lassen.
3. Zucker und Eiweiß verquirlen, anschließend das Eigelb, die Schoko-Butter-Mischung und das Mehl hinzufügen.
4. In eine gefettete Form geben und ca. 30 Minuten backen. Die Stäbchenprobe erübrigt sich, denn der Kuchen bleibt “kladdig”, also klebrig.

Version 2: Schokokuchen mit Cheesecake-Swirl

Frischkäse und Eigelb verquirlen und auf den Schokoteig geben. Mit einer Gabel ein Muster durch den Teig ziehen.

Version 3: Beeriger Schokokuchen

Beeren evtl. auftauen und auf den Schokoteig geben. Auf den Fotos seht ihr übrigens einen Kuche, der sowohl den Frischkäse als auch Blaubeeren enthält. Beides zusammen fand ich dann jedoch etwas zu viel.

Lasst es euch schmecken!

IMG_4104

Tags

Share it

 

Gesehen an einer Bushaltestelle in Jämtland:

Scandinavia in a Snapshot

:-)

DSC_7851

Kein Sommer ohne sommartårta!

Was? In Schweden ist doch gerade so furchtbares Wetter, haste doch letztens erzählt!

Stimmt! Und deswegen gibt es heut erst recht diese Torte! In Schweden kommt die obligatorische Sahnetorte mit vielen Beeren zu Midsommar auf den Tisch. (Und seit meinem letzten Post wissen wir auch, warum!) Wie gut, dass in Deutschland die heimischen Beeren schon jetzt reif sind, und wir nicht bis Mitte Juni warten müssen. Anstatt mit leckerem selbstgemachten Vanillepudding serviere ich euch heute eine Sommertorte mit leichter Quarkcreme zwischen den Biskuitschichten. Bei den Beeren sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Toll ist auch die Kombi Erdbeer-Banane! Continue reading »

Schweden im Mai Sweden in a Snapshot

Irgendwo in Jämtland. Am 3. Mai! Can you believe it? Sehne mich nach der Düsseldorfer Sonne. Aber nicht nach dem Verkehr. :-) Das Baby liebt es, in einem warmen Fellsack eingepackt im Kinderwagen durch die Landschaft gefahren zu werden. Schöne kalte schwedische Luft. Damit es uns trotzdem ein wenig warm ums Herz wird, gibt es hier im Blog in den nächsten Tagen eine schwedische sommertårta mit roten Beeren satt.

Was findet ihr an Schweden so toll, dass es selbst das kalte Wetter schlägt?

Falls ihr auch schöne Bilder aus Skandinavien teilen möchtet, verlinkt sie einfach hier in den Kommentaren. Ich freue mich und bin gespannt auf eure Fotos!

Habt ein schönes Wochenende und genießt die Sonne, wenn ihr welche habt!

Liebe Grüße

Barbara

finfint.de_Frühlingsdeko_mit_pinken_Tulpen_2

Ihr Lieben, ich befinde mich gerade in kalten Gefilden. Lasst mich auf meinem Blog ein wenig Sonne tanken! Heute gibt’s gemütswärmende Frühlingsdeko für die Wohnung mit pinken Blumen. Habt ihr Tipps für tolle Frühlingsdeko? Mit welchen Blumen und Farben schmückt ihr aktuell euer Zuhause? Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Barbara

P.S.: In den nächsten Wochen wird es hier im Blog wieder einige Male “Scandinavia in a Snapshot heißen”. Haltet gern Ausschau und verlinkt wenn ihr mögt eure Lieblings-Skandinavienbilder in den Kommentaren.

finfint.de_Frühlingsdeko_mit_pinken_Blumen

Frühlingsdeko_mit_pinken_Tulpen

Gefüllte Cupcakes mit Vanille-Mascarpone

Nach acht Jahren Berufsleben hat man ja schon einiges an Herausforderungen gemeistert. Hatte ich jedenfalls angenommen. Viele dieser besagten Herausforderungen waren logistischer Art. Wie bekommt man zum Beispiel eine Partyladung französischer Macarons des Pariser Edelkonditors La Durée am besten nach Brasilien, ohne dass sie im Zoll aufgrund ihrer sehr kurzen Haltbarkeit vergammeln? Was ist die strategisch günstigste Taxiroute durch Berlin, um schnellstmöglich fünf verschiedene Friseursalons anzufahren um dort 10 Tiegel eines ganz bestimmten Haargels abzuholen? Auch und vielleicht gerade wegen dieser crazy Last-Minute-Herausforderungen mag ich meinen Job. Und dachte, ich hätte da mittlerweile ganz gut Übung drin. Falsch gedacht. Denn plötzlich hat man ein Kind. Und mit dem Kind trat eine logistische (und zungenbrecherische) Herausforderung in mein Leben, die sich keiner meiner Chefs oder Kunden hätte ausdenken können: der Maxi Cosi Cabriofix mit Easyfix für Isofix! Continue reading »

DSC_7518 (2)

DSC_7678

Für den Körper ist so eine Geburt ja wie ein Marathon. Behaupten jedenfalls die vielen Schwangerschaftsmagazine, die einem während der runden Zeit bei Ärzten, in Babyläden und beim Schwangerschaftsyoga zugesteckt werden. Die schwedischen Schwangeren haben übrigens keinen Marathon vor sich, sondern den Vasalauf. Las ich in einer Mama-Zeitschrift dortzulande. Mein ganz persönlicher Marathon- bzw. Vasalauf hat mich in den letzten zwei Monaten etwas bloglahm gemacht. Der kleine Untermieter ist nun jedoch ausgezogen, ich bin wieder fit (körperlich, nicht schlaftechnisch, aber bloggen kann man ja auch mitten in der Nacht), und deswegen geht es hier in den nächsten Tagen weiter. Ich freu mich aufs Bloggen und auf euch!

Unbenannt

Ihr Lieben, normalerweise erwarten euch hier leckere Rezepte, aber auch im Leben einer Foodbloggerin gibt es ernstere Themen als Cookies, Cupcakes und Co. Eins davon möchte ich heute hier ansprechen, mit der Bitte an euch, eine wichtige Petition zu unterzeichnen, wenn euch das Thema ebenfalls am Herzen liegt. Alle anderen finden ein Ratzfatz-Rezept am Ende des Textes. Continue reading »

finfint.de_Very_Cherry_Kirsch-Pfannkuchen_aus_dem_Ofen_3

Heute ist definitiv gut Kirschen essen mit mir, und zwar trotz fetter Erkältung, die seit zwei Wochen an mir haftet wie ein blöder Kaugummi unterm Schuh. Zum Mittagessen gab es nämlich fluffigste Very-Cherry-Pfannkuchen mit einer extra Portion Kirschen. Das Beste daran: Der Teig ist flott zusammengerührt, und der Pfannkuchen backt im Ofen locker vor sich hin, während ihr mit einem Lieblingmenschen telefoniert, eure spannendste Serie schaut, ausgiebig im Onlineshop stöbert, euch in der Blogwelt verliert oder mit euren Gästen klönt. Nix neben der Pfanne stehen, immer wieder einfetten, wenden und hoffen, dass der Pfannkuchen dabei nicht auf die Nase fällt und doch zum Kaiserschmarrn umgetauft werden muss. Der hier macht alles ganz von selbst. Kurz: Sofa-Soulfood vom Feinsten! Continue reading »

finfint.de Rosenkohl rockt! Vor allem in der Kombi mit Bacon und Birne!

32 Jahre lang habe ich Rosenkohl gehasst. Bis vor drei Wochen handelte es sich für mich bei den kleinen Röschen um ein extrem bitter schmeckendes, viel zu weiches Gemüse. Dann sah ich vor drei Wochen ein alles änderndes Bild in einer schwedischen Foodzeitschrift: süße Kohlröschen, pyramidenförmig drapiert auf einer entzückenden weißen Tortenplatte mit Fuß. Als Farb- und Geschmackstupfer hatten sich knusprige rosa Baconstücke zwischen die dunkelgrünen Rosen geschmuggelt. Etwas so schönes konnte wohl kaum so schlecht schmecken, wie ich es in Erinnerung hatte. Also habe ich mich an das Rezept gewagt, es noch mit einer Handvoll Birnenstücke aufgepeppt, kurz durch die Pfanne gejagt, und siehe da, innerhalb von 15 Minuten stand ein gesundes Ratzfatz-Gericht auf dem Tisch, das sowohl als Beilage als auch als Hauptspeise eine prima Figur abgibt. Continue reading »

Auf der Zielgeraden! Willkommen 2014

Tags

Share it

DSC_7278

Ihr Lieben, 2013 steht kurz vor der Zielgeraden. Unfassbar, oder? Ich verbringe die letzten Stunden des Jahres mit langen Spaziergängen (nur noch mit Spikes – bei Schnee und Eis verlassen mich leider die logistischen Fähigkeiten), viel Ingwertee, Rosenkohl (unglaublich aber wahr: kulinarische Neuentdeckung des Jahres 2013 – Hammer-Rezept folgt direkt im neuen Jahr), schwedischer Musik (ebenfalls Neuentdeckung 2013: schwedische Klassiker stehen den geliebten Kölner Karnevalsliedern in nichts nach) und freue mich über das schwedische Allemansrätt, dass uns eine Party mit Lagerfeuer, Wraps mit gegrilltem Elchfleisch und über dem Feuer gebackenen Kolbullar direkt am Seeufer ermöglicht. Natürlich mit schwangerschaftstauglicher Partyzeit von 15 bis 20 Uhr. Man stelle sich die gleiche Partygesellschaft in Düsseldorf vor. O-Ton Ordnungsamt: Grillen dürfen Sie nur auf der linken Rheinseite! Ha ha. :-)

Ich wünsche euch für 2014 …

DSC_7283

… Gemütlichkeit, Gelassenheit, …

DSC_7294

… gute Gesellschaft …

DSC_7326

… und verdammt gutes Essen!

DSC_7245

Danke an euch alle für ein tolles Jahr hier im Blog! Möge das neue Jahr das bereit halten, was ihr euch wünscht! Kommt gut rüber!

Liebe Grüβe

Barbara

 

finfint.de Apfel-Safran-Kuchen

Ihr Lieben, was ist ein schwedisches Weihnachtsfest ohne Safran? Eben: unvollständig. Daher gibt’s heute kurz vor dem Fest von mir für euch ein schwedisches Apfel-Safran-Kuchenrezept zum Niederknien! Weil’s so schön ist, durften die Apfelstücke vor dem Backen noch in einem Hauch Kardamom baden. Angeschmiegt an süβe Orangensahne sind diese Kleinen wirklich ein Gedicht. Der Teig ist so schön locker-flockig und saftig geworden, dass ich es den Küchlein sogar verziehen habe, dass meine kleinen Sternenförmchen nichts für sie waren (oder könnt ihr auf den Fotos Sterne erkennen) und sie es sicher in Muffinformen oder einer groβen Springform netter gehabt hätten.  Und das Rezept ist kinderleicht: Continue reading »

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Schweden_im_Winter

Es kribbelt in den Füßen. Nur 3 Stunden. Die Zeit läuft. Schnell in die Schneestiefel, warm eingepackt und ab nach draußen. Sonne tanken, Licht aufsaugen, Reserven aufladen für die nächsten 21 dunklen Stunden. Kurz vor Weihnachten, der düstersten Zeit, kommt in Jämtland zwischen 11 und 14 Uhr die Sonne raus. Die kostbarste Zeit des Tages! Wir sind dann mal drei Stunden weg. Habt einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße

Barbara

Mehr Schweden im Winter gibt es hier und hier.

finfint.de_Weihnachts-Porridge

Wenn der Dezember für Weckerklingeln bei Dunkelheit sorgt, wenn der wintergraue Himmel bereits morgens die Sonne heimschickt, wenn nackte Füße die Küchenfliesen nur noch mit Flauschsocken betreten wollen, dann schreit der Tag nach Soulfood-Frühstück: morgens mit etwas winterlich Warmem und weihnachtlich Duftendem in den Tag starten. Kennt ihr das auch? Dann ist dieses Ratzfatzrezept für euch! Apfelsinenen und Cranberries geben diesem Porridge einen Frischekick und versorgen Morgenmuffel mit Vitaminen, Honig und Zimt sorgen für eine weihnachtliche Note. Zubereitungszeit: 10 zügige Minuten. Da freue ich mich doch schon fast auf den nächsten verregneten Wintermorgen.  Continue reading »

finfint.de_DIY_selbstgemachter_Adventskranz

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann sieben … Besonders in den ersten zwei Adventswochen finde ich es schade, wenn nur so wenige Kerzen am Kranz brennen dürfen. Bei mir gibt es daher sieben Stück! Vom Düsseldorfer Weihnachtsmarkt in Stimmung gebracht, habe ich am Wochenende einen super schnellen Adventskranz gezaubert. Grün und Rot sucht man dabei vergeblich. Dieses Jahr ist, passend zu den Sofakissen, Blau-Schwarz-Weiß angesagt, kombiniert mit ein bisschen Kupfer für den Weihnachts-Glamour-Faktor.

Dafür einfach Kerzen in diversen Formen und Größen auf einem Teller oder einem alten Holzbrett anrichten, die Zahlen von eins bis vier aus alten Zeitschriften schneiden oder in schönen Schriften selbst ausdrucken und mit buntem Garn auf den Kerzen fixieren. Ein paar Tannenzapfen mit Kupferlack einsprühen, fertig! Zu den vier Adventssonntagskerzen haben sich bei mir drei weitere gesellt, die den ganzen Advent brennen dürfen.

Und wie sieht euer diesjährige Kranz aus? Habt eine schöne Vorweihnachtszeit!

finfint.de_DIY_selbgstgemachter_Adventskranz

finfint.de Kürbiskuchen

Kürbissuppe, Kürbispasta, Kürbis auf Flammkuchen, ich bin großer Kürbisfan! Von Kürbis im Kuchen hatte ich bis vor drei Wochen jedoch noch nicht gehört, bis ich am vergangenen 1. November mit meiner Freundin Flo in Paris im Sugarplum Cake Shop saß und die erste (und wahrscheinlich beste) Pumpkin Pie meines Lebens aß. Draußen war es grau und nass, drinnen saßen wir an einem 30 mal 30 Zentimeter kleinen Holztisch mit Patina, Rücken an Rücken mit anderen Cafébesuchern, tropfende Regenschirme zwischen unseren Füßen, und gabelten stückchenweise Glück mit einem Hauch von Zimt, Ingwer, Grieß und saftigem Kürbispüree auf.

Zuhause in Düsseldorf versuchte ich, besagte Pie zu kopieren. Ein Reinfall. Grieß und ich konnten uns nicht anfreunden; die Klümpchen-Pie wanderte galant in die Mülltonne. Der Kürbis durfte stattdessen in fluffigen Miniküchlein Platz nehmen und mit oberleckerem Buttercreme-Frischkäse-Frosting schmusen. Steht ihr auf Carrot Cake? Dann mögt ihr diese Kürbisminis auch! Continue reading »

DSC_6793

Ich komm einfach nicht aus dem analogen Quark! Daher dauert es aktuell etwas länger, bis ein Post auf den anderen folgt. Ich bin plötzlich zum Digitalmuffel mutiert. Darf man das als Blogger überhaupt sagen? Ist es nur vorrübergehend? Und kennt ihr das auch?

Kürzlich war ich auf einer Veranstaltung, auf der eine Moderatorin ihren Gesprächspartner interviewte. Vorher gab sie noch bekannt: Wer Fragen stellen will, kann das gern über Twitter mit dem Hashtag #XYZ tun. “Twitter? Och nööö”, dachte ich mir da spontan. Ich saß nur einen Meter von der Bühne weg, das Publikum war recht familiär zusammengerückt. Bei Bärbel Schäfer haben die Zuschauer früher ja auch persönlich ihre Fragen gestellt. (Während ich den letzten Satz auf den Bildschirm bringe, fühle ich mich plötzlich sehr alt. Bärbel Schäfer, das war Anfang der 90er! Da schaute ich noch Unter-der-Woche-nachmittags-TV! Gehöre ich also etwa nicht zu den Digital Natives, sondern eher zum alten Eisen?) Continue reading »

finfint.de_Liebesäpfel_mit_Nüssen_und_Oreos

Ich liebe den Herbst! Heute morgen auf der Suche nach einem offenen Bäcker in meinem Düsseldorfer Viertel war die Luft so schön herbstlich. Dreimal tief durchatmen und den Duft von welken Blättern und nassem Boden einsaugen, hach! Und nun sitzen wir hier auf dem Sofa, das benutzte Frühstücksgeschirr türmt sich seit zwei Stunden unberührt auf dem Couchtisch, neben mir liegt die aktuelle Living at Home, die mit dem Untertitel “Kuschelzeit” wahnsinnig Lust auf den November macht. Willkommen in der Jahreszeit, in der man guten Gewissens zuhause chillen kann. In der man sich freut, zwischen zwei arbeits- und reisereichen Wochen den Sonntag mal nur mit der Familie, Lesestoff, TV und leckerem Essen zu verbringen. Also, wir erheben uns heute nicht mehr aus den Sofakissen. Und für euren faulen Sonntag lasse ich euch noch ein herbstlich-fruchtiges Ratzfatzrezept da: Liebesäpfel in zwei Varianten – Vollmilch mit gerösteten Haselnüssen und Zartbitter mit Oreobröseln. Continue reading »

finfint.de_Pflaumen-Zimtschnecken

Das tollste am Wochenende? Endlich Zeit zum Kochen und Backen! Und während bei uns im Ofen gerade die Kürbis-Lasagne aus dem neuen Chefkoch-Magazin brutzelt, gibt es auch für den Kaffeetisch Herbstliches. Viele leckere saftige Pflaumenstücke haben es sich dafür im Zimtschneckenhaus gemütlich gemacht. Ob pur oder in ein bisschen Sahne gestippt schmecken die Schnecken ganz hervorragend und sind noch warm und frisch aus dem Ofen perfekte Seelentröster. Denn auch, wenn der Herbst mit vielen tollen Zutaten um die Ecke gekommen ist – die Pflaumen und Kürbisse bringen mich noch nicht so ganz über die Tatsache hinweg, dass es morgens beim Aufstehen jetzt dunkel ist. Continue reading »

IMG_3547

Ihr Lieben, ich bin wieder da! Und habe bereits fleißig für euch gebacken und fotografiert. Bevor es morgen mit Leckereien hier weitergeht, lasse ich euch noch ein paar schnelle Impressionen meiner Blogpause da. Wo ich war? Diesen Sommer haben wir unseren sonst eher kühlen Schwedenurlaub eingetauscht gegen zwei heiße Wochen im Wilden Westen. In Arizona mitten im atemberaubenden Grand Canyon haben zwei liebe Freunde von uns geheiratet. Die beiden hatten den Platz, auf dem die Hochzeit unter freiem Himmel statt fand, so wunderschön dekoriert, dass ich euch heute einige Schnappschüsse zeigen will. Morgen geht es dann ganz herbstlich mit Gebackenem weiter. Ich freue mich auf einen tollen Herbst mit euch. Habt einen schönen Sonntag!

IMG_3384

IMG_3483

IMG_3536

IMG_3537

IMG_3542

IMG_3544

IMG_3550

IMG_3564

IMG_3558

Kleine Pause

Tags

No tags :(

Share it

finfint.de_Bagel

finfint.de_Bagel_2

Ihr Lieben, nach 19 Monaten bloggen verabschiede ich mich das erste Mal in eine kleine Pause. Das analoge Leben ruft und ich freue mich auf internetfreie Zeit, melde mich aber Anfang Oktober mit neuen Rezepten und viel Inspiration zurück. Bis dahin lasse ich euch noch eine Blogverstellung von finfint. da, die vor kurzem auf kuchenkult erschienen ist. Die Fotos oben sind übrigens am Samstag bei Shoot the Food entstanden. Was da los war und warum es sogar ein beachtliches Staraufgebot gab: Ihr lest es bei Sara von Love Nonpareille, die dazu einen sehr lesenswerten Post veröffentlicht hat. Ich ess mir jetzt ein Pausenbrot und wünsch euch eine schöne Zeit! Bis im Oktober!

Scandinavia in a Snapshot #10

DSC_6292

Letzte Woche ist auf dem Åreskutan der erste Schnee gefallen. Der kurze Herbst und der lange Winter sind im Anmarsch. Was Anfang April im Frühlingswinter mit dem auftauenden Indalsälven begann (siehe das letzte Bild meines April-Posts), sah im Juli wie oben aus. Beide Fotos entstanden an der gleichen Stelle auf dem Weg von Östersund nach Åre. Ein Herbstbild kann ich euch nicht bieten, da die nächste Reise nach Schweden erst wieder im Winter stattfindet. Heute gibt’s dafür nochmal ein Sommerbild. Hach. Continue reading »

finfint.de_Blaubeerpfannkuchen_mit_Mandeln_1

Manchmal ist das Glück gar nicht weit entfernt. Bei uns liegt es aktuell hinter der Tiefkühlfachtür. Verpackt in eine blaue Dose warten dort hunderte schwedische kleine blaue Beeren aufs Auftauen und verputzt werden. Der Reiz an Tiefkühlblaubeeren ist für mich die Wärme, wenn sie aus der Mikrowelle kommen, ein bisschen schrumpelig, aber immer mit viel rotem Saft, der in allerlei Nachtischen und Frühstücken so wunderbar seine Spuren hinterlässt. Heute dürfen die warmen Blaubeeren mit gerösteten Mandeln in ihrem süßen Saft auf fluffigen Vollkornpfannkuchen baden. Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #9

finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot_schwedische_Öfen

Frohen Montag, ihr Lieben! Heute zeige ich euch mein liebstes schwedisches Möbelstück neben diesem hier: Solche alten Herde stehen in vielen schwedischen Küchen. Während auf modernen Herden gekocht wird, sorgen die alten Schmuckstücke abends mit einem schönen Feuerchen für gemütliche Stimmung. Was ist euer liebstes skandinavisches Möbelstück?

Für alle, die das erste Mal dabei sind:  Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #8

finfint.de_Scandinavia in a Snapshot

Neuer Montag, neuer Snapshot. Ich habe ja das Gefühl, die Zeit rast momentan nur so. Deshalb gibt es heute ein Entschleunigungsbild: Mein Schnappschuss aus Schweden zeigt Skalstugan, ein Dorf in Jämtland, das nur aus ein paar Häusern besteht und sechs Einwohner zählt, kurz vor der norwegischen Grenze. Wir haben es auf einer Fahrt ins Blaue à la “Wir fahren mal Richtung Norwegen” entdeckt und uns auf der Straße nett mit einem der Einwohner unterhalten. Falls ihr dort vorbeischauen wollt, fahrt ihr von Östersund über die E14 bis hinter Åre und biegt nach Duved rechts auf die 322. Und dann immer den schneebedeckten norwegischen Bergen nach.

Für alle, die das erste Mal dabei sind: Continue reading »

finfint.de_Mediterraner_Nudelsalat_zum_Grillen_3

Und, wird bei euch dieses Wochenende auch nochmal der Grill angeworfen? So wollte ich diesen Post eigentlich beginnen, doch in Düsseldorf regnet es seit vier Stunden Bindfäden. Aber der nächste Grillabend kommt bestimmt, und dafür habe ich für euch ein tolles Beilagenrezept: den weltbesten mediterranen Nudelsalat. Mein Tipp: direkt eine große Portion machen. Der Salat hält sich im Kühlschrank locker drei Tage und passt auch zu einer kalten Brotzeit gut. Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #7

Tags

Share it

 finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot_7

Der Montag ist fast vorbei, und ich bin noch nicht zum Snapshot gekommen. Dieses Wochenende war ich auf einer wunderschönen Hochzeit in England und konnte mich heute Morgen einfach nicht ins Schweden-Feeling versetzen. Kurz vor knapp kommt er nun aber doch noch, mein Schnappschuss. Heute mit einem sommernächtlichen Ausblick aus dem Schlafzimmer. Das Bild habe ich am 15. Juni gegen 11 Uhr gemacht. Und was zeigt ihr auf eurem heutigen Schnappschuss aus Skandinavien?

Für alle, die heute das erste Mal dabei sind: Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #6

finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot_Are_Skutan

Neuer Montag, neuer Snapshot: Heute mit dem wunderschönen Ausblick vom Åreskutan auf den Indalsälven. Mein Tipp, wenn ihr mal dort seid: Fahrt mit der Seilbahn hoch und geht dann zu Fuß bis zum Gipfel weiter. Wer Glück hat, findet am Ausgang der Seilbahn  Wassercontainer, über denen ein Plakat angibt: Wer hilft, einen Wassercontainer zum Gipfelhäuschen zu schleppen, bekommt oben eine Gratis-Waffel mit Sahne und Sylt. Es lohnt sich, ihr Lieben! Die Waffeln waren köstlich. Das obige Bild habe ich beim Abstieg zu Fuß nach Åre gemacht. Und was zeigt ihr auf eurem heutigen Schnappschuss aus Skandinavien?

Für alle, die heute das erste Mal dabei sind: Continue reading »

Ihr Lieben, vielen Dank für eure Geduld: Heute veröffentliche ich endlich die Gewinner der drei Bücher. Die beiden glücklichen Gewinner aus meinem Verlosungspost sind Christina, die aktuell in ihren Flitterwochen in Schweden weilt, und Jürgen. Gewinner aus meinem Dessert-Namenswettbewerb ist Clara Online mit ihrem Vorschlag Erdbeer-Lemon-Wölkchen. Herzlichen Glückwunsch! Ich schreibe euch gleich per Mail an. Und alle, die nicht gewonnen haben: Kauft euch das Buch – ich kann es sehr empfehlen. Als kleinen Vorgeschmack findet ihr auf der nächsten Seite ein Interview mit Stella Bongertz, die ich dazu befragt habe, was sie an Schweden mag, und was überhaupt nicht: Continue reading »

finfint.de Zitronenpudding

Ihr Lieben, sucht ihr noch ein sommerliches Dessert für die nächste Grillparty? Dann habe ich ein klasse Rezept für euch: Zitronenpudding mit frischen Brombeeren. Wie’s geht erfahrt ihr bei Jeanny, bei der ich das Rezept entdeckt habe. Vielen Dank übrigens auch für die zahlreichen Teilnahmen an meinem Gewinnspiel. Ich war ganz baff, dass so viele Leute mitgemacht haben. Ihr seid super! Wer die Verliebt-in-Schweden-Bücher gewonnen hat, erfahrt ihr hier im Blog gegen Ende der Woche. Habt eine tolle Zeit und viel Spaß beim Grillen und Pudding löffeln.

P.S.: Die Bilder sind übrigens auf der Treppe vor einem mehrere hundert Jahre alten Holzhaus in Schweden entstanden.

finfint.de_Zitronenpudding_zum_Grillen

Scandinavia in a Snapshot #5

Tags

Share it

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Rhabarber

Neuer Montag, neuer Snapshot: Heute mit einem typisch schwedischen Garten im Sommer. Er zeichnet sich aus durch ein uthus – den Schuppen – in dem allerlei Krempel steht, ein bisschen Krempel, wie zum Beispiel Autoreifen, der direkt auf der Wiese “geparkt” wird (der Garten ist ja groß genug, somit stört das nicht weiter), bunte Blumen, die wild durcheinander wachsen, und einen großen Rhabarberstrauch, der einfach mitten auf der Wiese wächst. Die Rhabarbersträuche haben es mir dabei besonders angetan. Und was zeigt ihr auf eurem heutigen Schnappschuss aus Skandinavien?

Für alle, die heute das erste Mal dabei sind: Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #4

Tags

Share it

finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot_Angler

Neuer Montag, neuer Snapshot: Heute mit einem einsamen Angler in Tännforsen. Durch den extremen Zoom ist das Bild ein bisschen schwammig.  Aber ich war so begeistert, dass ich diesen einen Angler am anderen Ufer inmitten dieser unglaublichen Kulisse entdeckt habe, da muss es halt ein schwammiges Bild tun. Und was zeigt ihr auf eurem heutigen Schnappschuss aus Skandinavien?

Für alle, die das erste Mal dabei sind: Continue reading »

finfint.de_Gewinnspiel_Verliebt_in_Schweden2

Im Sommer draußen sitzen und schmökern – das ist eine meiner liebsten Ferien- und Wochenendbeschäftigungen. Heute stelle ich euch eine wunderbare Sommerlektüre vor, die ihr auch gleich hier gewinnen könnt! Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #3

finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot_sc

Neuer Montag, neuer Snapshot: In Nordschweden ist der Sommer da, wenn die Innenfenster in alten Häusern ausgebaut werden und die schönsten Monate des Jahres auf dem Dachboden verbringen. Wo acht Monate im Jahr zwei Fenster das Haus warmhalten, tut es in den restlichen vieren auch eins – und dann gern auch angelehnt. Und was zeigt ihr auf eurem heutigen Schnappschuss aus Skandinavien?

Für alle, die das erste Mal dabei sind: Continue reading »

DSC_6164

Darf ich euch kurz mein heutiges Abendessen vorstellen:  Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot #2

finfint.de_Scandinavia_in_a_Snapshot

Neuer Montag, neuer Snapshot. Seit letzter Woche sammle ich hier Schnappschüsse aus Skandinavien. Für die, die das erste Mal dabei sind: Habt ihr schöne Momentaufnahmen, Urlaubstipps oder Alltagseindrücke, möchtet ihr Landschaften, Essbares, Design oder etwas anderes typisch Skandinavisches zeigen? Dann freue ich mich, wenn ihr mitmacht, ein Bild in eurem Blog postet und den Artikel bei mir in den Kommentaren verlinkt.

Continue reading »

Ein sündhaft tolles Dessert ohne Namen

finfint.de_erdbeer-sahne-dessert-mit-lemon-curd-und-baiser

Ich habe ein sündhaftes Dessert entdeckt. Sündhaft toll ist es, und zwar so toll, dass mir bisher noch kein Name eingefallen ist, der diesem Super-Sommer-Kracher-Dessert gerecht wird. Ich verrate euch das Rezept, wenn ihr mir den Namen verratet, der euch spontan für diese Leckerei einfällt. Es gibt auch was zu gewinnen! Habt ihr eine Idee? Continue reading »

finfint.de Baiser

Backen wie in Schweden …

… geht wohl nicht ohne maräng. Jedenfalls nicht im Sommer. Da mir im Juni diverse maräng tårtas geradezu aus den schwedischen Rezept-Magazinen sprangen (ihr wisst schon: viel Sahne, Baiser und Beeren), kam ich nicht drum herum, zwei schnelle Sommer-Desserts mit Baiser für euch zu kreieren. Und war begeistert vom Baiser-Paradox: Crunch meets auf der Zunge schmelzend …

Continue reading »

Scandinavia in a Snapshot

Tags

Share it

finfint.de Scandinavia in a Snapshot

Ein neuer Montag, ein neuer Snapshot, und ab heute geht es rund ums Thema Skandinavien. Letzte Woche habe ich aufgerufen, aus dem Montag einen Skandinavien-Tag zu machen. Wer mitmachen möchte postet einfach einen Schnappschuss aus Skandinavien auf seinem Blog und verlinkt dazu unten in den Kommentaren. Habt ihr schöne Momentaufnahmen, Urlaubstipps oder Alltagseindrücke, möchtet ihr Landschaften, Essbares, Design oder etwas anderes typisch Skandinavisches zeigen? Dann freue ich mich, wenn ihr mitmacht! Mein Schnappschuss heute:

Continue reading »

Ziegenkäse-Spinat-Sandwich

finfint.de_Ziegenkäse-Sandwich-mit-Spinat-und-gelber-Paprika

Es gibt gute Flughäfen und schlechte Flughäfen – jedenfalls, was das Angebot an Essbarem betrifft. Es gibt da zum Beispiel den Flughafen Paris Charles de Gaulle, in dem man, sobald man durch den Sicherheitsbereich ist, an Essen nur noch Schokoriegel aus dem Automaten und vorgestern zubereite Labber-Sandwiches zu horrenden Preisen bekommt. Neben dem kreativen Belag Butter plus Käse zeichnen sich diese Sandwiches durch Baguettebrötchen in Schaumstoffkonsistenz aus, die aussehen, als wären sie vor dem Backen großzügig mit Sonnencreme LSF 50+ bestrichen worden. Continue reading »

Tags

Share it

Scandinavia in a Snapshot

Ihr Lieben, kommt ihr mit mir auf eine Reise durch Skandinavien? Ich bin ein bisschen aufgeregt, denn für diese Aktion brauche ich euch! Der Schnappschuss aus Schweden, den ich hier seit vier Monaten (fast) jeden Montag poste, goes Scandinavia! Ursprüngliche Idee hinter den Snapshots: Bilder aus Schweden, die nicht vieler Worte bedürfen, uns gut in den Montag starten und ein wenig vom Norden träumen lassen. Hier könnt ihr euch durch meine letzten 12 Snapshots klicken. Continue reading »

Tags

Share it

 finfint.de_sweden_in_a_snapshot_myggmedel

Och, Mücken, bin ich nicht so anfällig für – dachte ich mir hier in Düsseldorf, bevor ich das erste Mal im Juli in Nordschweden Urlaub machte. 2000 Kilometer weiter nördlich und 35 Stiche später sah die Sache schon anders aus. Die 35 Mücken hatten mich wohlgemerkt nicht während der gesamten 14 Tage Urlaub attackiert, sondern innerhalb von 30 Minuten. Mygga ist seitdem mein schwedisches Lieblingsprodukt noch vor Kanelbullar. Ich besitze die gesamte Linie an Produkten für vor und nach dem Angriff und meine Anti-Mückenstrategie wird von Jahr zu Jahr ausgeklügelter. Ist der Tag windstill und sind wir in Waldnähe gehe ich nicht ohne lange Ärmel, Sonnenbrille, Halstuch und Kopfbedeckung raus. Das Mückenmittel sprühe ich dabei auf die Beine (obwohl ich lange Jeans trage) und ins Haar. Meine schwedischen Mitmenschen trugen in den oben erwähnten 30 Minuten übrigens maximal einen sichtbaren Stich davon. Ich habe also die Hoffnung, dass ich mit der Zeit immun werde. Bis dahin investiere ich großzügig in myggmedel.

finfint.de_Windbeutel_mit_Holundersahne_1

Ihr Cupcakes und Käsetorten, ihr Whoopie Pies und Schokoträume, für euch geht’s in die Sommerpause! Jetzt haben locker-leichte Windbeutel ihren großen Auftritt, vor allem, wenn sie mit so etwas Feinem wie Holundersahne gefüllt sind. Mit viel Zeit im Gepäck hatte ich mich im Schwedenurlaub an den unbekannten Teig mit dem schwierig klingenden Namen gewagt. Und festgestellt: Brandteig  ist schnell zusammengerührt und im Handumdrehen gebacken. Gefüllt mit einer leichten Creme, für die es keine fünf Minuten braucht, sind diese kleinen Schätzchen mein Sommerhighlight. Continue reading »

 finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Wiesenblumen

Pünktlich zum Midsommer geht es auf finfint. wieder weiter mit den Schwedenschnappschüssen zum Wochenanfang. In den nächsten Wochen bekommt ihr einen kleinen Einblick in den schwedischen Sommer. Eine Sache, die ich am Schwedensommer besonders toll finde: Sobald der jämtländische Schnee im Mai endlich geschmolzen ist, explodiert die Natur. Innerhalb von zwei Wochen tummeln sich auf den Wiesen Tausende und Abertausende wilde Blumen. Smörblommor, Vallmo, Midsommarblomster und Hundkäx (Butterblumen, Mohnblumen, Wald-Storchschnabel und Wiesenkerbel) sind besonders gern gesehene Gäste in meiner Vase. (Die handgearbeitete Vase ist von Frostvikens Keramik aus Häggenäs nahe Gäddede. Im Sommer könnt ihr dort täglich in der Boutique vorbeischauen.) Habt eine schöne Woche!

finfint.de_Nektarinen-Blaubeer-Galette_2

Ein Kuchen, der keine Form braucht, die es hinterher zu spülen gilt, den man bequem mit der Hand essen kann, und der auch noch ohne Zucker daher kommt – das ist absolut mein Ding! Galettes gehen schnell und braucht keine Ausrede. Denn im Grunde genommen geht es um viel Obst, dem sozusagen der praktische essbare Teller gleich mitgeliefert wird. Ein perfekter Picknickkuchen, da egal wie transportiert absolut unkaputtbar. Geht auch super zum Frühstück. Und hab ich schon erwähnt, dass kein Zucker drin ist?

Continue reading »

finfint.de Erdbeer-Mandel-Tiramisu

Ihr Lieben, während ich darauf gewartet habe, dass der kleine November endlich aus dem Mai abgeholt wird, ist klammheimlich der Juni um die Ecke gebogen. Und der hat bereits die längsten Abende des Jahres im Gepäck. Ob der kleine November nochmal durch die Tür schaut oder schnurstracks Richtung Herbst marschiert, zeigt sich in den nächsten Tagen. Bis also richtig Biergartenwetter ist, lasse ich euch für die Wartezeit ein schnelles Tiramisu in Sommerlaune da. Mit Erdbeeren, Mandeln und mit O-Saft beträufelten Cantuccini.

Continue reading »

Vorfreude

Tags

No tags :(

Share it

finfint.de_Sommermorgen

… auf offene Fenster, wehende Vorhänge und Sonnenstrahlen, die morgens das Gesicht kitzeln. Bald ist’s wieder so weit. Bis dahin schummel ich ein wenig mit diesem Bild (vor vier Wochen im wunderschönen Avignon gemacht). Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! Liebe Grüße

Barbara

P.S.: Meine Montagsserie Sweden in a Snapshot ist aktuell in der Vorsommerpause. Zu viele Winterbilder tummeln sich in meinem Foto-Ordner. Im Juni geht’s mit frischen und vor allem sommerlichen Schwedenbildern weiter.

finfint.de Pasta mit grünem Spargel und Spinat

Was koche ich heute?

Ihr Lieben, hier ist es seit acht Tagen ruhig, was darin liegt, dass ich mit lieben Freundinnen in Amsterdam war. Dort standen nicht nur Shoppen im Regen und Yoga bei 40 °C auf dem Programm. (Shoppen im Regen war nicht geplant. Also der Regen. Shoppen natürlich schon. Und die 40 °C im Yoga-Raum waren gewollt und haben uns drei Stunden lang Sommer-Feeling beschert.) Nein, neben Einkaufen und Yoga wurde ich auch noch gut bekocht. Denn wer beim Hot Yoga schwitzt, sollte viel Wasser zu sich nehmen. Gesagt, getan: Auf den Teller kam frischer Spinat mit grünem Spargel. Eine Geschmacksoffenbarung. Habt ihr schon mal frischen Spinat selbst in der Pfanne gebraten, so dass es richtig schön klein wird. Es ist wirklich sehr lecker und der Spargel passt perfekt dazu. Wieder zuhause habe ich mit der Kombi fluchs eine leckere Pasta gezaubert: Spaghetti mit richtig viel frischem Frühlingsgrünzeug und Mozzarella. Geht ihr morgen einkaufen? Dann sollten die Zutaten für dieses Blitzrezept in den Korb wandern:

Continue reading »

finfint.de_Erdbeer-Zitronen-Cookies

Guten Morgen zusammen! Jetzt muss ich mich erst mal bei euch für die vielen tollen Kommentare zu Stefanies Shop bedanken. Ich habe mich so gefreut, dass so viele beim Gewinnspiel mitgemacht haben und auch so begeistert von Best of Scandinavia sind wie ich. Klickt schnell weiter, dann erfahrt ihr nicht nur, wie ihr die super leckeren Strawberry & Lemon Cookies nachbacken könnt, sondern auch, wer die wunderschöne Keksdose gewonnen hat.

Continue reading »

Tags

Share it

Einen schönen Montag euch! Heute morgen war es etwas hektisch und der Schnappschuss musste kurzerhand warten. Hier kommt er aber. Kennt ihr diese nette Frucht? Und habt ihr sie schon mal gegessen? Wer kennt sie nicht? Ich bin ja großer Fan. Ich melde mich am Donnerstag wieder und verrate dann auch feierlich den Gewinner des Best of Scandinavia Gewinnspiels. Liebe Grüße und habt eine tolle Woche

Barbara

finfint.de_Hjortron

finfint.de_Rhabarber-Philadelphia-Torte mit Himbeeren

Das mit den Tortenstars ist ja wie mit den richtigen Stars: Manche kommen und gehen, manche bleiben Jahre. Um einige von ihnen ist es zwischendurch mal ganz ruhig, und plötzlich stehen sie wieder im Rampenlicht. Aktuell so geschehen mit dem Traumpaar Rhabarber und Himbeeren. Die treffen sich bei mir in einer Philadelphia-Quark-Torte – und verstehen sich ziemlich gut. Was ist euer aktuelles Tortenhighlight? Ein Saison-Hit, ein Schoko-Klassiker oder ganz was anderes? Continue reading »

Tags

Share it

Einen schönen guten Morgen! Neue Woche, neuer Snapshot. Ich wünsche euch einen gemütlichen Start in die kurze Woche (hach, der Mai ist schön)! Und nicht vergessen: Hier könnt ihr bei meinem aktuellen Gewinnspiel mitmachen und schwedisches Design für euer Zuhause gewinnen. Liebe Grüße

Barbara

finfint.de Sweden in a Snapshot alte Häuser

Schweden, das sind nicht nur wunderschöne Bullerbü-Häuser auf grünen Wiesen. Hier und da steht durchaus mal ein verlassenes Haus dazwischen. In Nordschweden auf dem Land sind das einige. Und wie die grünen Wiesen nach dem Winter aussehen, seht ihr auf diesem Bild ja auch. ;-)

Das Haus auf dem Foto ist übrigens über 200 Jahre alt und steht seit 20 Jahren leer. Wer das wohl damals zusammengezimmert hat? Und wer darin zuhause war?

finfint.de_Tiger_and_Turtle_6

Manchmal liegen die besten Ausflugsziele ja vor der Tür. Und in den seltensten Fällen weiß man davon. Es ist ein bisschen wie mit den gebürtigen Parisern, die in ihrem gesamten Leben alle einmal auf dem Eiffelturm und einmal auf dem Triumphbogen waren – sagte mir mal eine Kollegin, gebürtig aus Paris und dort seit rund 30 Jahren wohnhaft. Ich kann das nachvollziehen, habe ich doch in drei Jahren Paris das gesamte Sehenswürdigkeitenprogramm in den ersten zwei Monaten abgeklappert. Danach war der Alltag eingekehrt. In Düsseldorf ist es nicht anders. Wie das Programm für unseren letzten Besuch aus Schweden aussehen sollte – Ratlosigkeit. Wo geht man hin, wenn man schon in der Altstadt, auf der Kö, in Kaiserswerth und in Garzweiler war? Rat brachte Juli von Heimatpottential, die diverse Ausflugsziele im Ruhrgebiet testet. Nach kurzem Stöbern in ihrem Blog machten wir uns spontan auf ins 20 Minuten entfernte Duisburg zu Tiger & Turtle. Ein Konstrukt, das vielen Düsseldorfern unbekannt ist. Mir bis dato auch. Eine Schande, wie ich finde, das Teil gehört gekannt. Was sich hinter Tiger & Turtle verbirgt? Schaut selbst: Continue reading »

Tags

Share it

Pressbild_Stefanie_Andersson2

Kennt ihr das: Ihr fahrt in Urlaub, schockverliebt euch in lokale(s) Design, Klamotten, Essen, M&Ms … (Warum nur gibt es Peanut Butter M&Ms nicht in Deutschland? Es wird mir für immer ein Rätsel bleiben.) Während in den USA meist drei 1-Kilo-Beutel M&Ms in meinen Koffer wandern, stehe ich in Schweden vor einem größeren Problem. Im Sommer, wenn die Flohmärkte auf haben, gibt es überall wunderschönes Handwerk und alte Sachen. Ehemals heißgeliebte Stücke, die – ausrangiert – in irgendeiner Scheune nach neuen Besitzern suchen … und nicht in meinen Koffer passen.

Die Frau, die ich euch heute vorstelle, hat die Lösung zu meinem Kofferproblem. Stefanie – Bloggerin auf Lussekats Liv und mir in den letzten Monaten eine sehr liebe Bloggerkollegin geworden – ist vor ein paar Jahren von Deutschland nach Schweden ausgewandert, und hat dort für uns einen wunderbaren Onlineshop namens Best of Scandinavia aufgemacht. Von unseren Sofas aus können wir über den Shop ganz bequem schöne handverlesene Schwedenstücke für unser Zuhause bestellen. Heute ist sie bei mir mit einem kleinen Interview zu Gast und hat sogar noch etwas für euch mitgebracht. Ich freu mich sehr! Continue reading »

Tags

Share it

Letzten Montag ist der Schnappschuss aus Schweden ausgefallen, da ich in südlicheren Gefilden unterwegs war, genauer gesagt in Südfrankreich. Das Wetter war grandios, die Landschaft traumhaft – aber was die in Frankreich können, können die Schweden allemal! Ein Beweis? Schaut mal hier:

finfint.de_Sweden_in_a Snapshot_Auf_dem_See

Hach, hier bedarf es eigentlich nicht wirklich einer Bildunterschrift, oder?

Der See ist übrigens der gleiche wie der hier auf dem Winterbild, das ich vor drei Wochen gepostet habe. Ich wünsche euch einen wunderbaren sonnigen Start in die Woche. Liebe Grüße

Barbara

finfint.de Schnelles Möhren-Linsen-Curry

Was koche ich heute?

Was ich koche, erzähle ich euch heute nicht hier, sondern auf annelovesfood.com, wo ich netterweise zu Gast sein darf. Nur soviel sei gesagt: Es wird soul-foodig. Ich setze mich jetzt mit einem leckeren Schälchen auf’s Sofa und surfe ein bisschen durch Annes letzte Posts. Kommt ihr mit? Habt einen schönen Tag, liebe Grüße

Barbara

 

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Morgen ihr Lieben! Ein neuer Montag – ein neuer Schnappschuss. Heute schicke ich euch einen kleinen Sommergruß aus Schweden, passend zum aktuellen Wetter in Düsseldorf. Nächste Woche fällt Sweden in a Snapshot leider aus, da ich auf Achse bin. In zwei Wochen geht’s aber weiter mit den wöchentlichen Bildern. Und andere Blogposts kommen zwischendurch natürlich auch. Habt einen wunderbaren frühlingshaften Montag! Liebe Grüße

Barbara

finfint.de smultron

2.8.2011:
Fundstück im Wald. Zwischen Blättern und Gras blitzts rot hervor. Die kleinen Walderdbeeren sind ganz besonders lecker.

 

Welcome back!

Tags

Share it

finfint.de Blumenliebe 2

Welcome back: Frühlingsluft, Vogelzwitschern, Ballerinas, Halstücher in Softeisfarben, geliebte Jeansjacke, Grillsoßen in sieben Sorten, Duft frisch gebratener Würstchen, barfuß Fußball im Gras spielen, Sonne auf die Nase scheinen lassen, Tatort bei weit geöffnetem Fenster, mit einem Ohr dem Leben auf der Straße zuhören. Ich hoffe, euer Sonntag war ebenso frühlingshaft wie meiner. Habt eine schöne Woche! Liebe Grüße

Barbara

finfint.de_Blaubeerkuchen_Blåbärsrutor_2

Backen wie in Schweden

Haps, so schnell ist ein Stück weg! Kleine Streifen essen sich ganz schnell. Und ein Blech bringt gleich 24 kleine Kuchen. Ob mit Brombeeren, Himbeeren oder Erdbeeren – der Streifenkuchen funktioniert mit vielen Früchten. Das Rezept ist von Mr. Swedens Mama und nennt sich blåbärsrutor. Ich habe es leicht abgewandelt. Zubereitungszeit: Nur 15 Minuten (+ 20 Minuten backen). Na dann, nichts wie los! Continue reading »

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Monday again! Zeit für einen neuen Snapshot. Fängt bei euch heute auch wieder die Arbeit an? Dann schicke ich euch noch mit einem schönen Urlaubsbild in den Montag. Happy Monday! Viele Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a Snapshot_Auf_dem_See

4. April 2013:
Auf dem See
Die Frühlingssonne wärmt bereits unsere Gesichter; über dem Wasser trohnt noch eine meterdicke Eisschicht.

Und: Keine Hundehaufen weit und breit. Was war euer schönstes Osterferienerlebnis?

Tags

Share it

finfint.de_Schweden_Impressionen_Fruehlingswinter

In Nordschweden herrscht derzeit die fünfte Jahreszeit. Während der Rheinländer bei dem Ausdruck fünfte Jahreszeit an sechs feuchtfröhliche Tage im Februar denkt, handelt es sich bei der schwedischen Variante gleich um mehrere Wochen, die einen Großteil vom März und April in Beschlag nehmen: den vårvinter, zu Deutsch Frühlingswinter. Die Zeit zwischen Winter und Frühling, die sich so lang hinzieht, dass man ihr eine eigene Jahreszeit widmet. Da Frühling und Sommer vergleichsweise kurz sind, findet der vårvinter ganz bequem sein Plätzchen innerhalb der 12 Monate des Jahres. Noch sind der vårvinter und ich nicht ganz warm miteinander geworden (wobei von Wärme ja in diesen Fall auch nicht die Rede sein kann). Warum? Kommt mal mit. Continue reading »

Saftige Carrot-Cake-Muffins

finfint.de_Carrot_Cake_Muffins_2

Es gab eine Zeit, da ernährte ich mich regelmäßig von Carrot Cake. Karottenkuchen mit oberleckerem Frosting. Damals arbeitete ich in einer bekannten französischen Großstadt mitten im Zentrum, ohne Kantine in der Firma aber in Gehweite von einem Luxusputzladen (Staubwedel mit Pfauenfedern und so), horrend teuren Herrenhemden-Maßanfertigungsschneidereien, nicht weniger billigen Restaurants … und drei Starbucks-Cafés. Innerhalb von fünf Fußminuten nach Osten, Norden oder Westen befand ich mich in einem gemütlichen Sessel, des öfteren mit einem Stück Carrot Cake auf dem Teller. Das Stück wog im Magen ein gefühltes Kilo und reichte dann für drei Tage – an jedem Tag gab’s zwei Gabeln voll. Den Arbeitsplatz habe ich mittlerweile gewechselt, die Stadt auch, die Liebe zum Karottenkuchen ist geblieben. Aber erst heute habe ich zum ersten Mal selbst einen gebacken. Locker-leicht sollte er sein, kein Ein-Kilo-Kuchen sondern einfach ein leckerer Mal-eben-so-Happen zum Kaffee. Und das ist er geworden:  Continue reading »

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Hej ihr Lieben und glad pask! Nachdem Mr. Sweden und ich heute mit dem Auto in den Graben gefahren sind und drei Stunden gebraucht haben, um es dort wieder hinauszubekommen (wir steckten knietief im Schnee – der Ostersonntagnachmittag war also vorüber), kann jetzt am Ostermontag endlich richtig Ostern gefeiert werden. Den heutigen Schnappschuss gibt’s passend zum Feiertag. Habt ein schönes Osterfest! Viele Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Osterfedern

29. März 2013:
Typische Osterdeko im noch verschneiten Jämtland: Bunte Federn an Birkenzweigen sind noch vor den Blumen die ersten Frühlingsboten.

Was steht heute auf eurem Ostertisch? Weitere Schnappschüsse aus Schweden findet ihr hier.

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Hej ihr Lieben! Seitdem ich Sweden in a Snapshot mache, habe ich das Gefühl, es ist jeden Tag Montag. Hui, wie schnell das geht. Nächste Woche ist bereits Ostermontag. Wo ist denn bitte dieses Jahr hin, das gestern erst angefangen hat? Wie jeden Montag habe ich einen Schnappschuss aus Schweden für euch. Bilder, die nicht vieler Worte benötigen, und mit denen ich euch ein wenig den Wochenstart versüßen will. Happy Monday euch allen! Viele Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Kuechenschrank

22.8.2012:
Bei einer Runde über den Loppis, den Flohmarkt, stießen wir auf dieses Schätzchen. Die bunt bemalten Küchenschränke mit Jahreszahl sind mir in Schweden schon des öfteren aufgefallen. Diesen hier fand ich wegen der himmelblauen Farbe und seines Alters von 167 Jahren ganz besonders toll. Kostenpunkt: 1.800 Kronen (ca. 214 Euro) – für ein wahnsinnig tolles Stück Geschichte. Welche Familien hierin wohl bereits ihre Gläser aufbewarten? Ich ärgere mich bis heute, dass ich den Schrank aus logistischen Gründen (Transport von Nordschweden bis Düsseldorf) nicht mitgenommen habe.

Was ist euer Lieblingsmöbelstück, das ihr leider nie gekauft habt? Weitere Schnappschüsse aus Schweden findet ihr hier.

finfint.de_Pasta_mit_Ziegenfrischkäse_Honig_und_Thymian_3

Was koche ich heute?

Hej ihr Lieben. Kennt ihr das, diese Tage, an denen man abends nach Hause kommt und sich am liebsten ganz schnell mit einer feinen Portion Soulfood aufs Sofa verziehen will? Nix mehr hören, nix mehr tun müssen, nur noch genießen? Für diese Fälle habe ich immer drei, vier Notfallzutaten da, aus denen sich schnell eine leckere Pasta zaubern lässt. Diese nach Sommer duftende Variante hier bringt dank Thymian sogar ein bisschen Provence-Feeling ins Wohnzimmer. Ganz einfach in einer Müslischüssel servieren, es sich zwischen den Kissen gemütlich machen und das kleine Glück aufgabeln. Continue reading »

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Hej und god morgon! Ein neuer Montag, ein neuer Schnappschuss aus Schweden. Bilder, die nicht vieler Worte bedürfen und an so einem ersten Tag der Woche hübsch anzuschauen sind. Heute mit einem kleinen Vorgeschmack auf den Sommer. Kommt gut in den Montag! Liebe Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_wilde_Blumenwiesen

12.8.2012: ein Sommertag in Nordschweden
Wer hat eigentlich gesagt, dass Wiesen gemäht werden müssen? Diese hier gefällt mir in “wild” ausgesprochen gut.

Weitere Schnappschüsse aus Schweden findet ihr hier.

 

 

finfint.de Mini-Apfel-Melissen-Kuchen

Hej, ihr Lieben! Ich bin ja Winterfan. Ähem, räusper, vielleicht der einzige dieser Tage, oder? Ich bekenne mich hiermit öffentlich dazu. Meine Kollegen wissen schon Bescheid. Ich bin nämlich die einzige, die verzückt schaut, wenn meine (vom Winter genervten) Schreibtischnachbarn im Fenster hinter mir zum dritten Tag in Folge wieder fliegende Flocken sehen. Trotzdem sind jetzt auch für mich mal neuer Geschmack und neue Farben dran. Und hier treffen wir uns wieder, liebe Winter-Genervte, dieser Kuchen ist für euch! Meine Lieblingskochzeitschrift aus Schweden, Mitt kök, hat mich zu einem tollen Frühlingsrezept für super saftige Mini-Kuchen inspiriert. Der Clou: geriebener Apfel (im Teig) trifft auf die Frische-Kombi Limette-Zitronenmelisse. Ein kleiner Mini-Kuchen, ganz flott mit einem Schluck Kaffee runtergespült, und die letzten Restviren, die sich da draußen noch tummeln, können bis nächsten Winter einpacken. Continue reading »

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Huch, schon wieder eine Woche rum? Zeit für den montäglichen Schnappschuss aus Schweden. Habt einen schönen Montagmorgen und einen guten Start in die Woche! Liebe Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_Rentiere

6. April 2012:
Auf diese beiden Vierbeiner, die einer Herde mit 1000 Rentieren angehörten, stießen wir per Zufall auf einer Spazierfahrt durch Jämtland. Die Besitzer, eine samische Familie, hatte in der Woche alle Hände voll zu tun, um all die Tiere von der Winter- auf die Frühlingsweide zu bringen. Netterweise durften wir mit ins Gehege. Ein tolles Erlebnis!

 

Tags

Share it

finfint.de_Blumenliebe

Hej ihr Lieben, in Düsseldorf regnet es seit gestern morgen ununterbrochen. Ich hatte daher einfach mal Lust, ein paar Blumenbilder hier zu posten. Denn wenn man schon nicht raus kann, kommt der Frühling halt in die Wohnung. Mit den ersten Krokussen oder frischen Schnittblumen. Da ich gern größere Sträuße auf kleine Vasen verteile, in denen zwei, drei einzelne Blumen gut zur Geltung kommen, habe ich ein paar Smoothieflaschen mit weißem Lack besprüht. Zwei Schichten reichen aus, und schon hat man ein paar neue Vasen. Continue reading »

Ein Experiment: Safran-Waffeln

finfint.de_Safran-Waffeln

Backen wie in Schweden

Hej ihr Lieben! Schon vor langer Zeit hatte ich im Schweden-Urlaub einen kleinen Vorrat an Safran-Tütchen gekauft – der ist dort nämlich billiger als hier und in Gebäck weit verbreitet. Warum also nicht den Waffelteig ein bisschen aufpeppen, dachte ich mir. Der wirklich sehr gelbe Teig ließ kurzzeitig zwar einige Zweifel hochkommen, das Gesamturteil war aber erstaunlich gut. Manchmal muss man sich was trauen. Safran in der Waffel ist wirklich sehr zu empfehlen. Am besten warm und mit Sahne. Continue reading »

Tags

Share it

Sweden in a Snapshot

Hallo ihr Lieben! Ab sofort zeige ich euch hier jeden Montag einen Schnappschuss aus Schweden. Bilder, die nicht vieler Worte bedürfen und an so einem Montagmorgen hübsch anzuschauen sind. Kommt gut in die Woche! Liebe Grüße

Barbara

finfint.de_Sweden_in_a_Snapshot_#1 Langlauf

25. Dezember 2011:
Mit Langlaufskiern über den zugefrorenen See. Außer uns kein Mensch weit und breit. Es ist fünf vor halb eins. Höher wird die Sonne an diesem Tag nicht mehr steigen.

Tags

No tags :(

Share it

DSC_5393

Hej, ihr Lieben! Ich fass es ja nicht: Diese Woche blogge ich schon ein Jahr! Wahnsinn, was sich in der Zeit alles getan hat – hier auf dem Blog, in meiner Küche und im analogen Leben! Ich habe mal über die Schulter geschaut und einen Rückblick der anderen Art zusammengestellt. Continue reading »

finfint.de_Ris_a_la_Malta_Schwedischer_Milchreis

Kochen wie in Schweden

Achtung!++++++Jetzt wird’s sahnereich++++++Hej! Heute habe ich mal wieder ein Gericht für euch, dass die Damen, die sich täglich um viertel nach drei trafen, bestimmt liebend gern gegen ihre Torten eingetauscht hätten. Denn wer will schon Sahnebaiser, wenn er Sahnemilchreis haben kann, nicht wahr? Ich zeige euch heute das typische Milchreisrezept aus Schweden. Und Milchreis heißt dort nicht etwa mjölk ris, wie der deutsche Schwedisch Lernende sich das so schön einfach denken könnte, sondern ganz klangvoll ris à la Malta, oh là là! Da haben die Schweden ihren Sahnemilchreis also erstens eingefranzösischt und zweiten aus irgendeinem Grund die Insel Malta in den Namen gepackt. Von den Franzosen geklaut haben die Schweden den Namen jedoch nicht. Dort heißt das Ganze nämlich riz au lait – wie café au lait. Logisch, oder? Continue reading »

finfint.de_smorgastarta_butterbrottorte_aus_schweden

Kochen wie in Schweden

Hej! Heute gibt’s hier einen Selbstversuch. Es geht um Smörgåstårta, die schwedische Butterbrottorte – ein ominöser Kuchen, mehrschichtig, cremig, herzhaft und jetzt kommt’s: mit Schalentieren! Mir wohlbekannt aus Schweden. Vom Sehen! Bislang habe ich Sicherheitsabstand gehalten, denn wer mich kennt, weiß: Riecht mein Näschen Fisch oder sonstiges Meereszeugsgetier, dann laufe ich. Und halte den Atem so lang an, bis ich außer Riechweite bin. Kein Wunder also, dass mich die Smörgåstårta a.k.a. komische Schweden-Torte aus Brot bisher nicht überzeugt hat. Continue reading »

finfint.de_Kokos-Zimt-Pfannkuchen mit Orangen

Hej! Das beste an Wochenenden ist für mich der Frühstücksmorgen. Dass man sich einfach mal Zeit fürs Frühstückmachen, Schlemmen und Seele baumeln lassen kann. (Es sei denn, man hat den Frühstücksmorgen vergessen und sich in einem Anflug von geistiger Umnachtung einen Friseurtermin auf Samstagmorgen 9 Uhr gelegt. Ist mir alles schon vorgekommen, denn die 2,5-Stunden-Slots samstags beim Friseur sind ja ungefähr so selten und so begehrt wie das Brautkleid von Kate Middleton). Aber wenn ein wenig Seele baumeln lassen am Morgen fest eingeplant ist, passen für mich zum Soul-Frühstück am besten Pfannkuchen – und besonders dann, wenn sie mit leckeren Extra-Zutaten wie Zimt, Zucker und Orangen daherkommen. So lecker! Continue reading »

Tags

No tags :(

Share it

finfint.de Schwedischer Apfelkuchen Äppelpaj

Hej ihr Lieben, nachdem ich letzte Woche noch Usain Bolt hinterhergehechtet bin, hat es mich diese Woche doppelt erwischt: fette Grippe mit Fieber (geht ja grade durchs Blogland) plus gebrochener Zeh (natürlich wegen dem Wettrennen mit Usain). Aber besser gleichzeitig als hintereinander! Und heute ist endlich der erste Tag, an dem es wieder aufwärts geht, und ich mir ein richtiges Essen zutraue. Deshalb gibt es heute Abend die leckere vegetarische Rote-Linsen-Bolognese von Mia. Ein Soulfood-Rezept, das schon länger auf meiner Liste steht. Liebe Mia, ich freu mich schon drauf und werde berichten. Continue reading »

finfint.de Kokos-Mandel-Cupcakes und weisse Winter-Deko

Liebe Leute von der Living at Home, das geht mir jetzt aber zu flott! Mit den ganzen Farben und so. Nicht, dass ihr mich falsch versteht. Ich mag euer Heft. Und Farben. Gern auch Pastell und Gelb und Blau. Aber meine innere Uhr schreit noch nicht nach Farbe. Meine Augen wollen gerade ganz viel Weiß. Am liebsten in Kombi mit Dunkelbraun. Bloß nix Grelles und Flimmriges! Und sowieso: Warum haben wir bitte Ende Januar? Ich komme mir vor wie ein Hürdenläufer. Ich begebe mich (in mäßigem halb Lauf- halb Schritttempo) über die Hürden, die natürlich alle umkippen, und die Zeit sprintet elfengleich locker-flockig vorne weg. Ich seh nur ihr Trikot von hinten. Die Zeit hat die Statur von Usain Bolt. Ich hab Seitenstechen. Kann mal bitte jemand die Entschleunigungstaste drücken? Ich brauch noch ein bisschen Winter. Ein bisschen mehr Zeit, um die Jahreszeit zu genießen, im Hier und Jetzt zu sein. Wollt ihr auch noch ein bisschen Weiß? Gibt’s bei mir ganz ohne kalt und klappernde Zähne. Kommt mal mit in mein Wohnzimmer: Continue reading »

finfint.de Schwedischer Apfelkuchen Äppelpaj

Backen wie in Schweden

Manchmal hat man ja wochen- oder monatelang ein bestimmtes Rezept irgendwo rumfliegen, das ausprobiert werden will. Alle paar Wochen stolpert man wieder drüber und sagt sich: Das ist nächste Woche mal zum Abendessen/Kaffeeklatsch/Einfach-nur-so fällig. Fällig wird es tatsächlich nie, auch nicht, wenn der Topf zwischenzeitlich 25 Mal Pasta-Pesto gesehen hat. Steffi hat seit Herbst ein solches Rezept in der Küche hängen, ich hatte seit Ostern eins auf nem Geschirrtuch. Genau. Mr. Swedens Mama hat nämlich ein Geschirrtuch, auf dem ein Rezept für Äppelpaj – Apfelkuchen – abgedruckt ist. Ich finde Gedrucktes hübsch, besonders, wenn es aus Schweden kommt, war neugierig auf das Rezept, habe das Geschirrtuch in den Osterferien fotografiert und das Rezept natürlich nie gemacht. Doch jetzt in den Weihnachtsferien habe ich – was ein Zufall – genau das gleiche Geschirrtuch im ICA-Supermarkt wiedergefunden. Da habe ich spontan vier Stück für euch eingepackt und habe schwedischen Apfelkuchen gebacken – sonst kann ich die Geschirrtücher ja schlecht verlosen, ne? Und da ist was Leckeres bei herausgekommen:

Continue reading »

Schweden im Winter – Impressionen Teil 2

Tags

Share it

finfint.de Schweden Winterimpressionen

Der Winter in Schweden ist dunkel – davon habe ich hier schon kurz berichtet. In den wenigen hellen Stunden ist die Natur jedoch besonders schön. Dann kribbelt es mir in den Füßen und ich muss einfach raus – es geht nicht anders. Und das sage ich, als Gerne-auf-dem-Sofa-Sitzer (jaaa, die Grenze zwischen nach der Arbeit direkt nach Hause nach kurzem Abstecher beim Supermarkt (Schokovorrat zu Ende) oder doch zum Yoga ist seeehr sehr dünn). In Schweden ist das anders. Je kürzer die Tage, desto mehr will ich das schöne Wetter draußen ausnutzen. Wir waren diese Weihnachtsferien bei Mr. Swedens Familie in Jämtland, und meine Kamera hat auf den diversen Spaziergängen die Sonne eingefangen. Denn Sonne gibt es, und sie sorgt für die schönsten Reflexe, auch wenn sie manchmal nur vier Stunden am Tag scheint.

Continue reading »

Schweden im Winter – Impressionen, Teil 1

Tags

Share it

finfint.de Schweden Winterimpressionen (4)

Schweden im Winter? Dann isses da doch so dunkel, höre ich des öfteren. Klar, Schweden ist ja nicht nur Skåne und Småland im Sommer, mit Kindern die barfuß über grüne Wiesen laufen. Obwohl der Schwedensommer natürlich definitiv mein Ding ist. Aber auch 600 Kilometer nördlich von Stockholm befindet sich noch Zivilisation, und das sogar im Winter! Mir war ja bis vor einiger Zeit die schwedische Landkarte aufgrund fehlender Motivation im Erdkunde-Mittelstufenunterricht nicht wirklich vertraut. 600 km nördlich von Stockholm? Wie weit nach Norden geht das Land denn? Fragte ich mich jedenfalls vor meinem ersten Besuch in Mr. Swedens Familie. Ach ja, Lappland, sagen dann auch einige, denen ich erzähle, dass wir ab Stockholm noch mal 600 km mit dem Zug vor uns haben. Aber Lappland hat da noch lääängst nicht angefangen. Kurzum, ein Besuch im winterlichen Norden ist eine Reise wert. Ich bin großer Fan geworden. Klar ist es recht dunkel, aber dafür sooo gemütlich. Seht selbst: Continue reading »