So, jetzt ist sie da, die Very Berry Week von Post aus meiner Küche, die ich letzte Woche schon mehrfach angeteasert und wiederholt mit vier R geschrieben hatte. Verry Berry – die Berries sind wohl mit mir durchgegangen. Sehr lange war das Thema im Kopf, sehr lange war ich mir sicher, dass es für meine mir bis dato unbekannte Tauschpartnerin Jules von Jules kleines Freudenhaus selbstgemachtes Cranberry-Shortbread sein sollte. Einzeln habe ich aus dem ausgerollten Teig schöne, fingerdicke Streifen geschnitten. So sollten sie hinterher aussehen. Ich liebe diese Dinger und komm an keinem Duty Free Shop an ihnen vorbei! Gut sahen meine aus, als es für sie in den Backofen ging. So sahen sie aus, als sie wieder rauskamen:

Zusammengeschmolzen auf dem Backbleck zu einer hauchdünnen Masse. Falls jemand von euch ein Da-kann-nix-schiefgehen-Rezept hat: Ich wäre da interessiert.

Schade für’s Shortbread, gut für die Soft Baked Marmor-Cookies mit getrockneten Cranberries und weißer Schokolade, die es dann ersatzweise wurden:

Für ca. 25 Cookies:

Den Ofen auf 175 °C vorheizen. 200 Gramm Butter mit 150 Gramm Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen. 1 Ei hinzugeben und verquirlen. 300 Gramm Mehl fein sieben, mit 1 TL Backpulver mischen und unterheben. Ein Drittel des Teiges in eine andere Schüssel geben und 1 EL Kakaopulver darüberstreuen und gut vermischen. Eventuell einen Schuss Wasser hinzugeben. Den Kakaoteig nun unter den restlichen Teig heben und vorsichtig mit einer Gabel Streifen in den Teig ziehen, damit er schön marmoriert wird. Nun nach Belieben getrocknete Cranberries und grob gehackte weiße Schokolade unterheben. Kleine Teighäufchen auf ein Backblech legen und leicht platt drücken. Nur ca. 10 Minuten im Ofen backen, danach kurz abkühlen lassen und direkt in einer Tupper-Dose luftdicht verschließen. So bleiben die Cookies schön softig.

Und ganz oben seht ihr, wie das Päckchen aussah, als ich mich dann gestern auf den Weg zu einem sehr sehr netten persönlichen Very Berry Live-Swap machte.

Fotos von unserem Live-Tausch in Düsseldorf gibt es in den nächsten Tagen an dieser Stelle. Wer schon mal luchsen will: Bei meiner ganz tollen Tauschpartnerin Jules seht ihr schon heute (Jules, wie zur Hölle hast du die Zeit gefunden) ;-), was ich Tolles auspacken durfte. Weil ich heute noch nicht dazu komme, die Bilder zu posten, verrate ich euch aber noch schnell den “Scoop” der Woche, der mir gestern zugeflüstert wurde: Die Post-aus-meiner-Küche-Madels Clara, Rike und Jeanny haben bereits das Jahr mit den nächsten Küchenpost-Themen durchgeplant! Es geht also weiter mit dieser tollen Aktion, und ich bin sehr gespannt!!

Und, habt ihr eure Päckchen schon losgeschickt?

Very beerige Grüße

Barbara